Rondeur Appassimento IGP Pays d’Oc

Rondeur1
Rondeur Appassimento IGP dOc
Rebsorten:

40% Grenache, 35% Syrah, 25% Mourvedre


Beschreibung

Dunkle Früchte und vor allem schwarze Johannisbeeren in einer Melange mit frisch gehackten Rosinen. Dazu ein Hauch von Rosmarin, Thymian und Pfeffer in der Nase. Am Gaumen eine dezente Süße, umhüllt von Himbeer- und Blaubeeraromen, die auf würzigen Anklängen der Garrigue im Abgang treffen.


Unsere Gastronomische Empfehlungen:
Ein herrlicher Begleiter zur Käseauswahl, zu gegrilltem Fleisch, Fisch oder Gemüse oder zu einer typisch südfranzösischen Wurstplatte

La Grange

Jeder Wein erzählt eine Geschichte und ist gezeichnet von dem Wetter seines Jahrgangs. Er erzählt die Geschichte der Weinreben aus deren Trauben er entsteht. Geprägt ist er durch die Traditionen und Erfahrungen des Weinmachers und enthält ein Stück der uralten Geschichte der Böden auf dem er wächst.

Der Rondeur erzählt eine Geschichte voller Sonne, Licht und Wärme. Und davon gibt es in seiner Heimat dem Languedoc im südlichen Frankreich reichlich.
Das Licht dieser sonnenverwöhnten Region ist in den Trauben der typisch südfranzösischen Rebsorten Grenache, Syrah und Mourvèdre, kurz GSM, eingefangen.

Eine klassischen Cuvée mit einer mutigen Komponente:
Er ist im Appassimento-Verfahren hergestellt und somit der erste Appassimento Frankreichs! Die Trauben erst zu ernten, wenn die Beeren bereits angetrocknet sind, hat in Italien große Tradition. Und einige der besten und teuersten Weine hervorgebracht. Aber in Frankreich ist das völlig unüblich. Und das hat bestimmt einen guten Grund dachten wir uns… oder doch nicht?
Die Idee reifte bereits seit einiger Zeit und als 2017 das Wetter so viel Sonne brachte, war klar: Das ist die Chance, wir müssen sie ergreifen!

Gezielt wurden die Lagen ausgesucht, in denen die Trauben stets gesund ausreifen. Mit viel Geduld und unter ständiger Beobachtung ließen wir die Trauben an den Rebstöcken so lange reifen, bis sie anfingen zu trocknen. Die auf natürliche Art und Weise konzentrierten Trauben wurden per Hand gelesen und sorgfältig selektioniert. Die Cuvée entstand nach dem Vergären der einzelnen Lagen, die dann zum Ausbau in Barrique-Fässer gelegt wurde.

Rondeur2

Das Ergebnis ist beeindruckend und noch besser als wir zu glauben gewagt haben. Rondeur ist ein mutiger Wein, der in seiner Form in Frankreich einzigartig ist.

Das Etikett

Die Entstehung des Rondeur findet sich auf dem Etikett in einem edlen und minimalistischen Design wieder, dass geheimnisvoll und vieldeutig auf den Betrachter wirkt. Mit warmem Rot und leuchtendem Gold zeigt es die Wärme der glühenden Sonne, die für das trocknen der Beeren gesorgt hat. Besonders schön sind die Faktoren in dem Symbol der Sonnenuhr vereint, die durch den Zeiger und seinen Schlagschatten dargestellt wird. Der Bezug auf das Rohmaterial, die Beeren, ist auch gegeben. Wie bei einer Rotweintraube ist der äußere Rand dunkel gefärbt durch die roten Pigmente der Beerenhaut und innen hell, wie das ungefärbte Fruchtfleisch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.